Int. Acro Cup in Valencia 2019

Drei 11-16 Formationen des Nationalkaders gehen beim Dinamic International Acro Cup in Valencia an den Start. Am 17.4.2019 traten sie die Reise nach Spanien an.


 

Finale bravorös absolviert

Am Finaltag hatten Katharina Gallauner und Julia Topf nochmal die Möglichkeit das Kampfgericht mit ihrer Balancekür zu beeindrucken. Mit einer Wertung von 24,650 Punkten freuten sie sich über den 6. Platz.
Ebenfalls zufrieden war Trainerin Eva Röglsperger: "Die Leistungen waren durchwegs sehr gut. Leider schlichen sich einige Fehler ein die es nun gilt zu beseitigen. Die nächsten Wochen werden wir daran arbeiten um bei den nationalen Wettkämpfen im Mai wieder gut vorbereitet zu sein. Alles in allem war es aber eine sehr schöne Erfahrung hier in Valencia."

20.04.2019 12:39

FINALE:
Katharina Gallauner und Julia Topf: Balance 24,650

Gesamtwertung: Platz 6

Licht und Schatten am 2. Tag

Der 2. Qualifikationstag brachte gute Leistungen aber auch Enttäuschungen hervor. Katharina Gallauner und Julia Topf konnten ihre Leistung bestätigen und erreichten auch in der Gesamtwertung den 5. Platz. Sie dürfen sich nun im Finale am 20.4.2019 erneut beweisen.
In der Klasse Age Group 1 Damengruppen erzielten Nicola Schiebl, Svenja Maglock und Lea Parisot den 15. Gesamtrang. Leider lief für die Damengruppe Annika Reif, Lena Ulrich und Jimena Wagensonner nicht alles nach Plan. Nach einem Sturz in der Balancekür reichte es nur für Platz 17. Kopf hoch und weitermachen heißt es nun bei den bevorstehenden NÖLM. Trainerin Josefa Löffler zuversichtlich: "Es war eine gute erste Erfahrung bei einem internationalen Wettkampf teilzunehmen. Wir können auf die gezeigten Küren aufbauen und unser Potential voll ausschöpfen. Mit dem Dreh an den richtigen Schrauben können wir positiv in die Zukunft sehen."  

19.04.2019 12:57

Annika Reif, Lena Ulrich und Jimena Wagensonner: Balance 22,100

Gesamtwertung: 47,250

19.04.2019 12:41

Katharina Gallauner und Julia Topf: Tempo 24,050

Gesamtwertung: 48,600

19.04.2019 12:31

Nicola Schiebl, Svenja Maglock und Lea Parisot: Balance 23,700

Gesamtwertung: 48,450

Qualifikation am ersten Tag gut gemeistert

Die Formationen des Leistungszentrums Krems präsentierten sich am ersten Tag gut und konnten passable Plätze erzielen. Katharina Gallauner und Julia Topf gelang der 5. Platz ex aequo mit einer spanischen Formation.
Svenja Maglock, Nicola Schiebl und Lea Parisot erkämpften sich trotz starker Konkurrenz den ebenfalls punktegleich mit einer spanischen Gruppe den 9. Platz. Auf Platz 8 reihten sich Annika Reif, Lena Ulrich und Jimena Wagensonner mit einer souverän geturnten Tempokür.
Mit diesen Leistungen haben sich alle Athletinnen eine gute Ausgangsposition für den Einzug ins Finale geschaffen. Am 19.4. steht die jeweils 2. Kür am Programm. Wir drücken allen Mädels kräftig die Daumen.

18.04.2019 17:14

Annika Reif, Lena Ulrich und Jimena Wagensonner: Tempo 25,150

18.04.2019 16:46

Nicola Schiebl, Svenja Maglock und Lea Parisot: Tempo 24,750

18.04.2019 16:21

Katharina Gallauner und Julia Topf Balance: 24,550

17.4. / 18.4.2019